#91

RE: Zimmer

in Krankenhaus 09.09.2012 12:21
von Elena Price • 420 Beiträge

Ich hörte Kols Worte und die ganz Scheiße wurde mir zu viel ich war auch nur ein normales Mädchen.
Deshalb stand ich dann ruckartig auf und hörte seine anderen Worte und dann wurde mir einen stich in Brust versetzt.
Es fühlte sich so an als hätte jemand ein Messer hin ein gerammt.
Und ich drehte langsam durch im meine Kopf schrien sich zwei Stimmen an und dann merkte ich wieder das Kols Mutter vor mir stand.
Sie wirkte zum ersten mal auf ganz nett als hätte ich sie jetzt in der Lage gebraucht.
Ich sagte nicht das sie hier war sonder lauschte ihren Worten und er schrak alles was er und Anna zusammen erlebt hatten war so viel mehr und wichtiger als was wir.
Ich war mir sicher das es grade nichts mehr bringen wurde hier einfach rum zu stehen und einfach dem Schicksal zu zusehen.
Nun drehte ich mich einfach um holte meine Tasche und wollte gehen da ich mich hier unwohl füllte.







nach oben springen

#92

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 15:48
von Annabeth Cleo Cher • 203 Beiträge

Kol schien wieder normal zu sein, wodrüber ich froh war. "ist schon gut, du kannst dich eh nicht dran." sagte ich und stand wieder auf. "ich wollte nur das du wieder normal bist, deshalb hab ich das gesagt und nicht das ich wirklich gehen wollte." meinte ich dann auf seine Worte hin. Ich sah zu Elena, sie guckte keinen von uns an und starrte nur vor sich hin, ich hatte keine Ahnung was sie hatte. Als ich dann Kols frage hörte sah ich ihn wieder an,"das warst du, denkst du ich mach sowas?!" meinte ich, naja es währe zwar typisch, aber sowas hatte ich noch nie gemacht.
Ich sah kurz zu Elena und merkte das sie gehen wollte, was sie dann auch tat. Sie holte ihre tasche und wollte ernsthaft gehen, ich sah kol verwirrt an."weißt du was sie vor hat?" fragte ich, aber er konnte die frage sicherlich nicht beantworten, wie auch Elena sagte ja nichts.




nach oben springen

#93

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 16:03
von Kol Collins • 549 Beiträge

Ich sah Anna an und vernahm dann ihre Worte und sah erst jetzt was Elena machen wollte, " Keine Ahnung was sie vor hat", meinte ich nur nur und langsam ging mir das alles auf die nerven, egal was ich machte es war falsch bei ihr, ok ich liebte meine Ex Freundin noch, doch das könnte ich schlecht ändern. Ich ging an beiden vorbei und meinte dann nur zu Elena," Du willst gehen wirklich, nur leider meinten die Ärzte du sollst hier bleiben, also wenn du alleine sein willst sage es nur", ich sah sie an und meinte dann noch, " Weißt du was ich nehme dir die Entscheidung ab, ich gehe und ich werde dich für immer in ruhe lassen, den genau das willst du doch", ich drehte mich um.





nach oben springen

#94

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 16:13
von Elena Price • 420 Beiträge

Ich merkte das Kol an mir vorbei kam und war geschockt was er sagte und hielt ihn fest ich wollte ihn nicht verlieren er war der einzige der mir noch wirklich geblieben an und sah ihn dann mit traurigen an Augen sagte dann mit ebenfalls trauriger Stimme:" Ja ich will gehen und es geht mir besser als vorher und ich will nicht alleine sein ich will bei dir sein!" Ich sah ihn ernst ich wollte ihn nicht verlieren weil ich immer mit alle übertrieb und sagte dann auf seine Worte und riss meine Augen weit auf und wusste nicht mehr wer ich war da niemand es mir wirklich zeigen konnte oder ich jemanden und sagte dann ernst:" Kol nein das will ich nicht! Ich will bei dir sein und dich nie verlieren aber ich habe es wohl echt verbockt!"







nach oben springen

#95

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 16:23
von Annabeth Cleo Cher • 203 Beiträge

ICh blieb weiter dort stehen wo ich war und hörte beiden zu. Das beste war jetzt wirklich wenn ich gehen würde, ich hatte mich hier eingemischt und die beiden sollten sich wegen mir auch nicht trennen, was eigentlich komisch war,aber die beiden passten gut zusammen und ich wollte die beiden nicht außeinander bringen, nur weil ich immer noch in Kol verliebt war.
die beiden bemerkten garnicht, das ich langsam rückwerts ging, um zu einen anderen Ausgang zu gelangen. ich wollte mich jetzt nicht umdrehen,so konnte ich besser sehen wenn sie das bemerkten. Da das aber nicht der fall war,drehte ich mich um und ging nun richtig. ich drehte mich auch nicht nochmal um, ich wollte jetzt lieber alleine sein,so wie die letzte Zeit es war doch so besser. Ich ging dann die Treppe runter und lief jemanden entgegen der Bltkonserven in der Hand hilt, ich blieb wie angewurzelt stehen und betrachtete diese. ich versuchte mich zu kontrolieren was auch gelang.




nach oben springen

#96

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 16:38
von Kol Collins • 549 Beiträge

Ich hörte Elenas Worte und sie hielt mich fest, damit ich nicht gehen könnte ich drehte mich zu ihr um und sah ihr in die Augen und sah wie traurig sie war. " Elena ich liebe dich, doch ich weiß das du diese Worte die du sagst nicht ernst meinst, du willst nicht mich, du willst etwas gefährliches böses", meinte ich und bemerkte gar nicht wie Anna ging, ich sah kurz zu der töten Frau und überlegte was ich mit ihr machen sollte, oder ob ich sie da liegen lassen soll. " Ich will dich nicht verlieren doch ich weiß nicht wie ich es schaffen soll, dir nie wieder weh zu tun", meinte ich und legte meine Hand auf ihr Gesicht und sah sie an.





nach oben springen

#97

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 16:50
von Elena Price • 420 Beiträge

Ich war echt enttäuscht von seinen Worten unterdrückte dies aber grade weil ich keine Lust darauf hatte wieder mit ihm zu streiten und sagte dann ernst:" Doch ich meinte das ernst Kol und ich will keine Gefahr und auch ken Monster das Menschen tötet okay! Ich will nur dich!" Und merkte grade erst das Anna gegangen war und war irgendwie ohe sie verunsichert aber dann hörte ich Kols Worte und legte ebenfalls meine Hand an seine Wange und sagte dann:" Du wirst mich nie verlieren und mich auch niemals verletzten!"







nach oben springen

#98

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 17:00
von Kol Collins • 549 Beiträge

Ich hörte Elenas Worte und lächelte etwas und küsste sie dann kurz und sah sie dann an, " Soll ich dich hier raus bringen oder willst du hier bleiben?", fragte ich sie und sah sie fragend an und nahm dann ihre Hand und lächelte, ich liebte sie egal was war oder auch ist ich wollte und ich will sie nie in meinem leben verlieren, sie ist mein ein und alles und das für immer.





nach oben springen

#99

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 17:08
von Elena Price • 420 Beiträge

Ich erwiderte seinen Kuss und lächelte dann und biss mir dann auf die Unterlippe und sah ihn einfach nur an.
Udn hörte seine Frage und sagte dann:"Bitte bring mich hier raus Kol!"
Ich sah ihn an und war einfach nur glücklich bei ihm zu sein er war meine Leben.







nach oben springen

#100

RE: Zimmer

in Krankenhaus 12.09.2012 17:14
von Kol Collins • 549 Beiträge

Ich hörte ihre Worte und grinste darauf hin, " wo willst du den hin?", fragte ich sie dann und sah sie weiterhin grinsend an. " Ich liebe dich", meinte ich noch und wartete darauf wo sie hin will, denn ich würde mit ihr überall hin gehen nur um bei ihr zu sein.





nach oben springen

#101

RE: Zimmer

in Krankenhaus 19.09.2012 17:03
von Annabeth Cleo Cher • 203 Beiträge

Ich konnte mich immer noch nicht bewegen, ich artmete tief durch und sah weiter auf die Blutkonserven. Als dann Leute an mir vorbei liefen, wurde ich wieder normal. Ich sah den Leuten hinterher; sie sahen aus wie elenas Eltern, ich ging dann wieder zurück, das war besser als die kontrolle zu verlieren. Und tatsächlich es waren die Eltern von Elena, sie gingen auf Elena zu und zogen sie förmlich mit ins Zimmer zurück,ich wurde immer langsamer und blieb dann stehen. Das war doch komisch wie sie sich gegenüber Elena verhielten, genauso wie meine Eltern es waren, sie war mir irgendwie ähnlich.




nach oben springen

#102

RE: Zimmer

in Krankenhaus 19.09.2012 17:19
von Kol Collins • 549 Beiträge

Elenas Eltern kamen auf uns zu und zogen sie mit ins Zimmer, ich sah kurz zur Leiche und dann zur Tür, sie waren genau wie Annas Eltern, doch Elena war ihr ja auch Ähnlich, war das vielleicht der grund warum ich sie liebte?
Weil sie Anna Ähnlich war?
Ich sah dann von der Tür weg und wüsste nicht so wirklich was ich machen sollte, ich überlegte die Leiche weg zu schaffen entschied mich jedoch dagegen, niemand würde je auf mich kommen.
Also warum die Drecksarbeit für mein Böses ich machen.





nach oben springen

#103

RE: Zimmer

in Krankenhaus 19.09.2012 17:29
von Annabeth Cleo Cher • 203 Beiträge

Ich sah zu Kol, er schien über irgendwas nach zu denken. Ich ging dann auf ihn zu,"kommt mir bekannt vor wie elenas Eltern sind." sagte ich und lächelte leicht, mir viel gerade auf das ich meine eltern gerade echt Vermisste, was echt nicht oft passiert ist. Mir fiel jetzt erst auf das die Leiche da immer noch lag," was willst du jetzt damit machen?" fragte ich ihn und sah zur Leiche. Ich musste über was reden, was eigentlich nicht mit Blut zu tuen hat, aber egal.




nach oben springen

#104

RE: Zimmer

in Krankenhaus 19.09.2012 17:37
von Kol Collins • 549 Beiträge

" Ja sie sind wie deine Eltern und Elena ist dir sehr Ähnlich", sagte ich und sah zu ihr.
Ich hörte ihre Worte und sah sie an, " Sie da liegen lassen oder weg räumen, keine Ahnung", sagte ich und sah sie an und lächelte etwas.
"Ich ging auf sie zu und stellte mich vor sie, " Wie gut bist du in der Kontrolle über das blut", meinte ich und sah sie an.





nach oben springen

#105

RE: Zimmer

in Krankenhaus 19.09.2012 17:45
von Annabeth Cleo Cher • 203 Beiträge

"Elena ist mir ähnlich, ist mir garnicht aufgefallen." sagte ich und sah ihn lächelnd an. Ich hörte seine Worte und meinte nur," am bessten liegen lassen, das fällt dann nicht so auf wer das war." ab und zu liefen hier ja Leute lang und die könnten sie ja dann finden.
Er kam auf mich zu, eigentlich wollte ich ein stück zurück gehen, falls Elena mal wieder kommen würde. Aber dann hörte ich schon seine Worte und überlegte kurz. "eigentlich gut, nur wenn ich längere zeit kein Blut mehr hatte wird es schwer." sagte ich nur, er musste das von gerade ja nicht wissen.




nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: