#46

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 13.07.2012 21:24
von Damon Turner • 607 Beiträge

Stefan ging weiter und ich folgte ihm, was er sich wahrscheinlich schon dachte, „ Wir können über das jetzt und hier reden, aber ich merke das du mir nicht glaubst Bruder, du glaubst mir nicht das ich dich nicht mehr Hasse“, sagte ich und sah ich von der Seite an, „ich will das wir wieder Bruder sind, weil wir es wollen nicht weil wir es müssen“, sagte ich und grinste ein wenig, Stefan war immer der nettere von uns beiden gewesen, aus diesem Grund müsste ich immer auf ihn aufpassen.
„ Und außerdem habe ich eine neue Beschäftigung in dieser Stadt in deckt und hindere mich nicht an meinen Plänen Bruder, sonst mach ich dir vielleicht doch wieder dein Leben zur Hölle“, sagte ich und sah ich an und grinste fies, ja das hatte ich ein neuen Plan den mir mein kleiner Bruder nicht zur Nichte machen sollte wie die anderen Pläne die ich hatte.



nach oben springen

#47

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 13.07.2012 21:33
von Stefan Turner • 438 Beiträge

Ich hörte Damons Worte.
"Was wohl auch kein Wunder ist denn das kommt mir alles ein wenig merkwürdig vor!"Ich würde es ja gerne glauben aber ich kann es leider nicht denn das Hass sitzt tief!"meinte ich.
"Wir und wieder Bruder meinst du wirklich,dass das gut gehen wird?"fragte ich ihn.
"Oh okay und wie ich es mir wieder denken kann handelt es sich um ein Mädchen das du begegnet bist!"meinte ich dann und grinste ihn kurz an.
"Siehst,du da fängst du schon wieder an mit deiner Scheiß Rache ich kann es echt nicht mehr hören Damon!"meinte ich wütend zu ihm und rannte jetzt schon aber Damon war ja auch nicht langsam und würde mir auf jeden Fall folgen können.
Ich schlug einfach igentwelche Richtungen ein ohne genau zu wissen wo ich überhaupt lang rannte denn das interessierte mich gerade auch kein Stückchen.





nach oben springen

#48

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 13.07.2012 21:45
von Damon Turner • 607 Beiträge

Mein Bruder rannte wie ein irrer durch die Gegend, ich könnte ihm jedoch Locker folgen es war nicht sehr schwer, „ Und wenn es ein Mädchen ist was willst du dann tuen, du verstehst doch das ich dir nicht mehr vertrauen kann aber ich habe meinen kleinen Bruder vermisst und früher haben wir das Brüder sein ja auch hin bekommen“, sagte ich als ich wieder neben ihm lief, ich überholte meinen Bruder und lief nun Rückwärts vor ihm.
„Stefan wir sind Bruder das kannst du nicht andern und denk ja nicht das ich es in all den Jahren nicht versucht habe, ich habe versucht dich zu hassen mehr als ich dich als Bruder vermisst habe und hätte ich es Geschäft wart du nicht mehr am Leben, weil du dich umgebracht hättest oder ich dich getötet hätte doch ich könnte es nicht ich könnte meinem kleinen Bruder nichts tun“, sagt ich und sah ihn direkt an, ich wüsste nicht ob er meine Worte überhaupt war nahm aber wenigstens war es mal gesagt.
Ich hatte es ihm gesagt, dass was ich ihm all die Jahre hätte sagen sollen es aber nie könnte weil der hass zu groß war, er hat mich verraten er hat Rebekah verraten, er hat mein Vertrauen missbraucht und ich habe geschworen ihm nie wieder zu vertrauen doch jetzt denke ich vielleicht kann ich es irgendwann wieder.



nach oben springen

#49

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 13.07.2012 21:59
von Stefan Turner • 438 Beiträge

Damon folgte mir natürlich wie ich es auch schon erwartet hatte von ihm.
Während ich rannte vernahm ich seine Worte.
"Ich habe ja noch nicht mal gesagt ob ich dann überhaupt etwas tun werde!"
"Es ist ja so typisch das du mir nicht vertraust!"
"Ja,wir sind Bruder und ändern kann man es nicht!"sagte ich und dann überholte er mich und lief rückwärts vor mir.
Ich konnte somit nicht wer weg rennen vor meinen Problemen und musste nun wieder gehen.
Als ich dann seine nächsten Worte hörte traf es mich und es tat mir weh das er damit jetzt erst raus rückte alles kam auf einmal bei mir zusammen und alle Gefühle die sich über die Jahrhunderte angesammelt hatten kamen zum Vorschein ich wollte mich nicht so vor meinen Bruder zeigen so schwach wie ich gerade doch war.
Ich schaute dann zu Boden und ging aber trotzdem weiter und atmete tief ein und aus und schnappte auch machmal nach Luft denn wie sehr hatte mir mein Bruder doch in all den Jahren gefehlt ich konnte ihn einfach nie hassen denn er war die einzige Person die noch von meiner gesamten Familie übrig geblieben war und ich liebte ihn einfach meinen Bruder der er war das kostbarste was mir noch in meinen Leben geblieben war alle anderen waren mir schon weg gestorben. Ich sank dann auf den Boden zusammen und sah immer noch auf den Boden.





zuletzt bearbeitet 13.07.2012 22:08 | nach oben springen

#50

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 13.07.2012 22:09
von Damon Turner • 607 Beiträge

Auf einmal setzte sich Stefan auf den Boden und sah auch auf den Boden, ich blieb sofort stehen und sah ihn an, „ vertrauen kann man sich verdienen genau wie man versuchen kann eine Person nicht mehr zu hassen und wieder normal miteinander umgehen kann, ich sage ja nicht das wir wieder beste Freunde werden sollen nur wieder Brüder“, sagte ich und setzte mich nun zu ihm auf den Boden.
„ Ich hätte dir das alles vielleicht eher sagen sollen und ich weiß du willst es nicht hören aber ich müsste erst mal über Bekah hin weg kommen im Endeffekt hat uns die Liebe zu ihr auseinander gebracht und ich weiß nicht ob wir wieder zueinander finden aber wir können es versuchen, du bist mein kleiner Bruder und für dich könnte ich versuchen wieder ein bessere Person zu sein und die Leute in Ruhe zulassen“, sagte ich zu ihm und sah ihn an, ich würde sogar meinen Plan vergessen Hauptsache mein kleiner Bruder würde nicht mehr leiden, das ich das alles mal sagen würde hätte ich nie gedacht.



nach oben springen

#51

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 13.07.2012 22:19
von Stefan Turner • 438 Beiträge

Damon blieb anscheinend stehen und ich hörte seine Worte doch ich brachte igentwie kein Wort raus ich war total fertig gerade.
Es war einfach alles zuviel gerade für mich und es machte mich echt ziemlich fertig aber auch kaputt das ganze.
Doch dann bekam ich doch etwas raus wenn auch mit Unterbrechungen.
"Ja,...das hättest du Damon!"
"Das ist mir gerade echt alles zu viel auf einmal!"
"Wir können es versuchen!"Du bist ja auch nur die einzigste Person die mir geblieben ist und ich konnte dich nie hassen dazu warst du mir einfach zu wichtig in meinem Leben!"sagte ich und bemerkte erst dann das er sich auch auf den Boden gesetzt hatte und schaute zu ihm rüber.
"Ich....können wir.....nach Hause!"brachte ich stockend hervor und sah ihn immer noch an und sagte erstmal nichts weiter dazu und blieb still.





nach oben springen

#52

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 13.07.2012 22:24
von Damon Turner • 607 Beiträge

Stefan fragte mich ob wir nachhause gehen könnten,“ ja wir können nachhause gehen“, sagte ich und half ihm hoch, dann machte ich mich gemeinsam mit meinem Bruder auf den weg nachhause, was mich sehr froh machte denn ich hatte ihn sehr vermisst.



nach oben springen

#53

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 08:47
von Stefan Turner • 438 Beiträge

Ich hörte dann seine Antwort auf meine Frage hin.
"Okay,dann gehen wir mal nach Hause!"sagte ich zu ihm und bemerkte dann das er mir hoch half und grinste ihn kurz dabei an.
"Danke.Damon!"meinte ich dann als ich wieder stand und nicht mehr auf dem Boden saß.
Dann machten wir uns zusammen auf den Weg zu uns nach Hause was ein sehr ungewohntes Gefühl für mich war denn wir waren noch nie gemeinsam zu uns nach Hause gegangen und doch würde es jetzt passieren und wenn ich ehrlich war zu mir dann hatte ich das sehr vermisst.

>>>Anwesen von den Turners





zuletzt bearbeitet 14.07.2012 08:48 | nach oben springen

#54

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 16:12
von Caroline Ewens • 448 Beiträge

Den weg konnte ich schon auswendig. Wir gingen sofort los "das nächste was wir machen entscheidest du...." meinte ich lächelnd. Ich konnte Rose noch nicht so wirklich einschätzen, also was sie gerne macht und sowas. Das war das erste mal, dass wir uns nicht beim cheerleding treffen. Im Einkaufszentrum angekommen, wusste ich erst nicht in welchen Laden wir als erstes gehen sollten, sie hatte defenitiev andere liebigsläden als ich,das war mir klar." in welchen Laden möchtest du den?" fragte ich deshalb. Ich guckte sie fragent an.





nach oben springen

#55

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 16:18
von Rosalie Blackwood • 172 Beiträge

Okay.
Ich lächelte dich an
und steuerte auf deine Lieblings laden zu.
Sah zu dir:
Komm schon wir wollen shoppen nicht war.
Ich lief rein und suchte nach Sachen
und holte eine blaues Kleid aus einer hintern Ecke
es war wunderschön.
Ich ging zur dir
zeigte dir das Kleid
und sagte dann:
Ist es nicht wunderschön.
Und lächelte dich an

nach oben springen

#56

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 16:26
von Caroline Ewens • 448 Beiträge

Ich hatte mich wohl getäuscht, Rose ging sofort in mein Lieblingsladen. Ich hörte ihre Worte und antwortete ihr "ja wollten wir." ich ging ihr hinterher. Sie verschwand sofort irgendwo hin, in der zwischenzeit, guckte ich erst einmal bei den Tops, einige Tops gefielen mir,aber es war fast immer das gleiche.Ich hörte sie wieder kommen und drehte mich um, in diesem Moment sag ich auch schon das wunderschöne Kleid in ihrer Hand. "das ist wunderschön"sagte ich, mein Blick war die ganze zeit auf das Kleid gerichtet.





nach oben springen

#57

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 16:30
von Rosalie Blackwood • 172 Beiträge

Ich sah wie das Kleid an starte.
Ich lächelte sie an.
Und sagte dann:
Es hängt da nochmal wenn du willst hol es dir.
und deute dann auf die Stelle.
Und sagte dann:
Ich gehe schon mal das Kleid anprobierten.
Und stauerte auf die Umkleiden zu.

nach oben springen

#58

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 16:36
von Caroline Ewens • 448 Beiträge

Ich guckte sie dankend an "okay,bin sofort wieder da." sagte ich und ging zu dem letzten Kleid was da noch von diesem hing. Ich nahm es und ging auch in Richtung umkleide. Auf dem weg zur umkleide entdeckte ich jedoch noch ein dunkelrotes Kleid, dies nahm ich auch mit. Ich probieret erst das blaue an, ich rief zu Rose "hast du es an?" ich ging aus der umkleide und guckte wie das Kleid aussah. Es gefiel mir und ich beschloss es zu kaufen. Ich guckte ob Rose kam, ich wartete vor der umkleide.





nach oben springen

#59

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 16:45
von Rosalie Blackwood • 172 Beiträge

Ich ging aus der Kabine.
und lächelte es stand Care echt gut.
Ich blickte in den Spiegel.
und dacht ich sah aus wie früher
wie die Schönheit aus dem kleinen Dorf.
Ich lächelte
und drehte mich
ich sah aus wie ein Engel.
Und sagte dann:
Ich nehme das Kleid auch.

nach oben springen

#60

RE: Einkaufszentrum

in Innenstadt 14.07.2012 16:55
von Caroline Ewens • 448 Beiträge

Ich sah sie kommen,das Kleid stand ihr echt perfekt."das steh dir voll.." sagte ich lächelnd. Ich ging wieder Richtung Karbiene und sagte "ich hab noch ein Kleid gefunden ich zieh das noch schnell an." mit diesen Worten ging ich in die Umkeidekarbiene, ich zog das blaue kleid aus und das andere Kleid an. Es dauerte nicht lange, dann kam ich auch schon aus der Kabine. Ich fand das kleid auch schön, wahrscheinlich würde ich beide nehmen.





nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: