#256

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 19:38
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

" Ach dann habt ihr euch bestimmt gut amüsiert!", meinte ich und lächelte.
" Eh... Meine Freunde... Elena hatte ein wunderschönes Kleid an, genau wie bei Mia, ihres war auch reizend. Wir haben getanzt und so.", meinte ich und sah sie an.
" Ich habe einen alten bekannten wiedergesehen.", rutschte es mir heraus.
Mum wusste bestimmt noch garnichts von Jack, wie auch so wenig mit mir und den Drogen.
Ich sah sie an und bereitete mich auf die kommende Frage vor, die sie mir stellen würde.





nach oben springen

#257

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 19:50
von Meredith Roberts • 20 Beiträge

Ich nickte und sagte dann:" Das kann ich mir vorstellen Susan schenkt Elena immer alles was sie will!" Susan war ein gut Freundin von mir und es war auch gut das sich unsere Töchter so gut verstanden und von Mia hatte ich noch nie die Eltern kennen gelernt aber ich hoffte sie bald kennen zu lerne! Dann hörte ich ihre Worte und zog die Augenbraue hoch und fragte dann:" Und wenn Katherine!" meinte ich dann ernst und dann nannte ich sie auch nur Katherine!





nach oben springen

#258

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 20:02
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

Ich vernahm ihre Frage und schlucjte, aber sie kannte ihn bestimmt sowie so nicht, von daher...
" Jack.", sagte ich nur lässig und sah sie an. Ich war gespannt darauf, wie sie reagieren würde. Vielleicht würde sie nicht weiter nachfragen und es vergessen, das hoffte ich jedenfalls.
Aber zum Notfall hatte ich eine Antwirt parat und machte mir daher keine Gedanken mehr.





nach oben springen

#259

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 20:06
von Meredith Roberts • 20 Beiträge

Ich sah sie ernst an und sagte dann auf ihre Worte:" Wer ist Jacke und warum hattest du mit ihm zu tun?" meinte ich fragend denn ich hatte keine lust das meine Tochter so wie ich damals mit 17 schwanger wird denn dann hatten wir ein Problem! Und dann sah ich zu Alaric der Kat ebenfalls fragend an sah und ich nahm seine Hand und lächelte ihn dann leicht an





nach oben springen

#260

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 22:06
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

Ich hörte die Frage von meiner Mutter und hatte sie schon davor erwartet.
" Jack ist... mein Ex- Freund.", sagte ich schließlich und sah zu Boden.
Es war ein Fehler mit ihm zusammen zu sein und würde sich nicht wiederholen, niemals!
Ich sah sie an und wartete auf ihre Reaktion.





nach oben springen

#261

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 22:17
von Meredith Roberts • 20 Beiträge

Ich hörte ihre Worte und merkte das Alaric nicht grade begeistert war zu erfahren das unsere Tochter ein Freund hatte den sie uns nie vorgestellt hatte bevor er etwas sagen könnte sagte ich schon:" Und war es schön ihn wieder zu sehen? Und warum hast du ihn und nie vorgestellt? Du weißt du kannst uns alles sagen uns über alles reden!" meinte ich dann ernst denn es war so ich hoffte das sie auch so empfindet vielleicht redet sie mit ihrem Vater nicht über Jungs aber darüber könnte sie mit mir reden !





nach oben springen

#262

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 22:28
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

" Um ehrlich zu sein nicht, ich kann ihn nicht ausstehen!", meinte ich ehrlich und warf beiden einen Blick zu.
" Ich wollte erst sehen, ob es was Ernstes war, sonst hätte ich ihn euch vorgestellt.", log ich.
Ich würde ihn meinen Eltern nie vorstellen, schließlich war er der Grund, warum ich abgestürzt war.
" Seit wann rede ich mit euch über Jungs?", fragte ich und sah beide an.





nach oben springen

#263

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 22:33
von Meredith Roberts • 20 Beiträge

Ich nickte auf ihre Worte und sagte dann:" Das ist Schade!" meinte ich dann und sah sie lächelnd an und musste halt sagen es klappte nicht auf anhip so gut bei einem Paar so wie bei mir und meinen Mann und dann nickte ich einfach denn ich wusste das sie log schließlich war sie meine Tochter und ich kannte sie so gut wie niemand anders und dann hörte ich ihre Frage und grinste breit und sagte dann:" Hast du zwar noch nie aber du kannst gerne damit anfangen!" meinte ich dann noch und lächelte sie dann an!





nach oben springen

#264

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 22:46
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

" Ich weiß nicht, ob ich es kann. Ihr seit meine Eltern! Ich... kann nicht.", meinte ich und wusste genau, was ich ihnen nicht sagen durfte und konnte. Es war alles neu für mich, das sie sich plötzlich für mich interessierten.
Ich legte meinen Kopf an meine Knie und atmete tief aus.
" Wenn ihr mich richtig kennen würdet, dann würdet ihr euch alles über mich wissen!", schoss es aus mir raus und kurz darauf bereute ich es sehr.





nach oben springen

#265

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 22:51
von Meredith Roberts • 20 Beiträge

Ich lächelte sie einfach ich konnte es war neu für sie das wir für sie da waren und ich konnte verstehen das sie anfangs vorsichtig war und naja so war es früher bei mir und meiner Mutter auch gewesen aber ich habe schon immer eine sehr enge Beziehung zu meiner Mutter gehabt und dann hörte ich ihre Worte und riss meine Augen weit und riss mich dann aus denn Armen meiner Mannes stand dann ruckartig auf und verschwand in die Küche und sah aus dem Fenster wo mir dabei ein Träne über die Wange hin ab lief! Wie konnte sie das nur sagen!





nach oben springen

#266

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 23:01
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

Meine Mutter stand auf und lief in die Küche. Ich sah ihr nach und lief dann auch in ihre Richtung, bevor ich meinem Vater einen entschuldigen Blick zu warf.
In der Küche angekommen, sah ich sie vor dem Fenster und ging ein Schritt auf sie zu.
" Es tut mir Leid, ich habe über reagiert!", sagte ich und fing fast an zu weinen.
Mir ging es einfach nucht gut, wenn es ihr auch nicht gut ging.





nach oben springen

#267

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 23:05
von Meredith Roberts • 20 Beiträge

Ich hörte das und jemand rein kam drehte mich aber nicht um und starrte weiter aus dem Fenster und hörte dann die Worte meiner Tochter und drehte mich dann um und sah sie dann ernst an und sagte dann:" Wie soll ich wissen ob du über reagierst wenn ich dich ja gar nicht kenne!" meinte ich dann ernst und sah sie dann weiter an ich war sauer und verletzt und das konnte man merkten da ich vor Wut kochte und Tränen in den Augen hatte!





nach oben springen

#268

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 23:13
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

Ich hörte ihre Worte und diese verletzten mich sehr.
" Weißt du wie es war, selbstständig zu sein, niemanden zu haben? So habe ich mich immer gefühlt!", sagte ich und es war die Wahrheit.
" Ich habe mir nichts mehr als Zuneigung und Liebe von euch gewünscht!", sagte ich, während mir eine Träne die Wange runter lief.
Ich sah sie an und fühlte mich elend.





nach oben springen

#269

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 23:20
von Meredith Roberts • 20 Beiträge

Ich hörte ihre Worte und spürte ein Stich in der Brust und sagte dann:" Weißt du es dran lang du wolltest ein Pony und bekamst sofort aber dafür müsste ich Überstunden mach und wolltest immer das bekommen was du willst sonst hast du uns verrückt gemacht weißt du wie schlimm das war das du immer dies und das wolltest und dann hatten wir doch keine Zeit das ist doch normal und jeder muss arbeiten sonst hätten wir jetzt nicht diese Villa!" Und dann schüttelte ich den Kopf und sagte dann:" Das wünschst du dir jetzt aber früher war es anders!" meinte ich dann ernst ich füllte mich schlecht aber es musste mal die Wahrheit raus!





nach oben springen

#270

RE: Die Stadtvilla von Katherine Roberts

in Stadtvillen 18.10.2012 23:33
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

Ich vernahm ihre Worte und mir wurde einiges bewusst. War ich damals so, wie sie es beschrieben hatte?
" Ich weiß wie schwer deine Arbeit ist und es tut mir Leid, wenn ich euch so viel Mühe gemacht habe. Ich schätze es sehr, wie du und Papa hart arbeitest, um uns einiges zu gönnen. Es tut mir so Leid, das ist alles meine Schuld!", meinte ich und noch eine Träne floss herunter.
" Und wenn du es genau wissen willst, Jack habe ich euch nicht vorgestellt, weil er... Ach vergiss es!", sagte ich und rannte aus der Küche.
Sie durfte es nicht erfahren!





nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: