#61

RE: Auf den Wegen

in Park 23.09.2012 21:01
von Jane Ryan • 67 Beiträge

" Ja stimmt, niemand hat so wirklich kontakt zu einem Urvampir, doch so viel ich wei, waren deine Cousins mit einem zusammen", sagte ich und sah sie an und lächelte.
Ich hörte ihre Worte und sah sie an, " Stimmt das hast du mir mal erzählt, das ihr immer viel zusammen gemacht habt", sagte ich und lächelte immer noch.




nach oben springen

#62

RE: Auf den Wegen

in Park 24.09.2012 13:32
von Melia Turner • 126 Beiträge

"ja das mit der Sache mit meinen Cousins, das werde ich denen nie verzeihen,wie konnten die sich darauf überhaupt einlassen. Ich hab denen das schon gesagt wie ich das fand, das sie beide da gleiche Mädchen haben wollen." sagte ich und verdrehte kurz die Augen. Das war doch nicht normal von den beiden und wenn ich es richtig mitbekommen hatte, war schon wieder sowas passiert.
"ja und jetzt irgendwie garnicht mehr.. Schade eigentlich." sagte ich, ich fand es wirklich schade, aber es war ja auch meine Schuld sonst währ es immer noch so.





nach oben springen

#63

RE: Auf den Wegen

in Park 25.09.2012 20:39
von Valentina Bariello • 9 Beiträge

New Orleans war groß und beängstigend, diese zwei Adjektive waren die ersten die mir eingefallen waren als ich den Stadtplan studiert hatte. Um ehrlich zu sein war es viel zu groß, im Gegensatz zu Florenz und das kleine Häuschen in dem meine Familie und ich untergebracht waren. Seufzend hatte ich den roten Edding zur Seite gelegt, mit dem ich alle Parks und Freizeitzentren anstrich, meine Kamera genommen und mich Richtung Nirgendwo aufgemacht, wobei sich Nirgendwo später dann doch al idyllischer Park heraugestellt hatte.
Das Objektiv auf einen Vogel gerichtet der sich sein Gefieder putzte und wieder einmal nicht achtend, wo meine Füße hinstiegen und vorallem wer vor mir ging beschleunigte ich mein Tempo leicht, als sich das Tier in die Lüfte hob und im nächsten Moment krachte ich in irgendetwas, oder besser irgendjemanden was mich zwang, ein ungeschicktes: "'tschuldigung!" in nicht meinem besten englisch zu sagen und den Pechvogel vor mir anzusehen und erstaunt die großen Augen und das lange, rote Haar zu mustern.

nach oben springen

#64

RE: Auf den Wegen

in Park 25.09.2012 20:55
von Melia Turner • 126 Beiträge

Ich war gerade mit Jane aufgestanden und wir liefen denn einwenig die Wege entlang. Wir liefen aber langsam und irgendwann lief jemand in mich hinein. Ich drehte mich um und sah ein braunhaariges Mädchen vor mir. Sie kam wohl nicht von hier, da ih englisch nicht so gut war. "nicht schlimm..." sagte ich und lächelte sie an, es machte mir eigentlich nichts. Erst jetzt bemerkte ich das sie ein Mensch war, das könnte zwar noch witzig werden, aber ich hatte darauf gerade keine Lust. Jane verabschiedete sich von mir, ich sah ihr noch kurz nach und schaute dann wieder zu dem Mädchen vor mir. "du bist nicht von hier oder?" das war zwar eigentlich eine doofe frage aber ich fand das so doof sie nicht danach zu fragen. Irgendwie machte ich das immer, ich sagte dann," ich bin Melia." vorstellen sollte ich mich wohl noch, sonst sah das unfreundlich aus.





nach oben springen

#65

RE: Auf den Wegen

in Park 25.09.2012 21:06
von Valentina Bariello • 9 Beiträge

Als das hübsche Mädchen meinte es wäre kein Problem lächelte meine Wenigkeit sie erleichtert an, der erste Eindruck von den Menschen hier war für mich gewesen, das sie alle ziemliche Ignoranten und unhöfliche Klötze waren, aber offenbar konnte der Schein trügen denn so wie die Kleine mir entgegenlächelte wirkte das alles andere als pöbelhaft oder grob, naja, höchstwahrscheinlich war sie auch kein Taxifahrer der Links und Rechts nicht unterscheiden konnte und einen anschrie, wenn man sich beschwerte. Als sich die rothaarige Schönheit vorstellte nickte ich ihr freundlich zu und meinte: "Buongiorno Melia, ich bin Valentina, aber nenn mich ruhig Val."
Mein Akzent war nicht zu verkennen und ich schämte mich ein wenig, das ich ihn nicht verbergen konnte denn das würde bedeuten, das ich öfters in meine Muttersprache verfallen würde und so wie die deutschsprachigen bei uns zuhause komisch angestarrt wurden galt das hier wohl auch. "Richtig, ich werd hier bald auf die High School gehen, sowas wie ein Autauschjahr nur noch auf unbegrenzte Zeit. Ursprünglich komm ich ja aus Italien.", erklärte ich heiter und ließ die Kamera einfach geradewegs hinunterbaumeln, ohne mich weiter um das Fotografieren zu kümmern.
"Und du bist dann wohl eine echte Amerikanerin, oder lieg ich falsch?"
Der neugierige Unterton war nicht zu verbergen.

zuletzt bearbeitet 25.09.2012 21:10 | nach oben springen

#66

RE: Auf den Wegen

in Park 26.09.2012 15:59
von Melia Turner • 126 Beiträge

Sie stellte sich ebenfalls vor und gleich bemerkte ich das sie aus Italien kam, das Land wo ich mich so lange aufgehalten habe und jemanden besonderes kennen gelernt habe. Als ich mich daran errinerte fing ich an zu Grinsen, aber das veeschwand wieder als ich mich an den anderen Teil erinnerte. "schön dich kennen zu lernen,Valentina. Ich mag spitznamen nicht so gerne, aber ich Versuch es auch mit Val." sagte ich freundlich und lächelte sie an.
Ich vernahm ihre Worte und mein Lächeln wurde breiter und ein leichtes funkeln erschien in meinen Augen. "wenn du irgendwelche Problem dann in der High School hast ich kann dir gerne helfen. Ich bin auch da... Italien ist echt schön, ich war dort schonmal." sagte ich zu ihr, ich sollte ja mal nett seit zu Leuten die neu hier waren.
"ja richtig, bin ich." sagte ich auf ihre frage hin, ich fand es wirzig mit jemanden zu reden, der nicht von hier kam.





nach oben springen

#67

RE: Auf den Wegen

in Park 26.09.2012 20:53
von Valentina Bariello • 9 Beiträge

Überrascht über ihre Aussage, sie würde keine Spitznamen mögen begann ich zu lächeln und zwinkterte der Rothaarigen vor mir zu. "Ich auch nicht, aber für gewöhnlich kürzen die Leute doch alles ab, ob in Sms oder einfach so.", erklärte ich leicht frustriert, immerhin hatte ich schon als Kind gern geredet, wo viele Wörter doch so schön klangen und sie einfach verstümmelt wurden. Der Vogel von vorhin landete genau hinter Melia und so blitzschnell wie er gekommen war zückte ich meine Kamera und drückte zweimal auf den Auslöser, ehe das Tier aufgeschreckt wegfaltterte. "Tut mir leid, aber Fotografie ist momentan mein Leben."
Ja, da stimmte, immer wenn ich Kummer hatte hab ich begonnen zu fotografieren, egal ob meine Bruder, bewegloe und leblose Gegenstände oder Tiere, alles was schön oder inspirierend aussah wurde von mir fotografiert. Da kam mir wieder der Gedanke wie schön doch die roten Haare des Mädchens waren und ehe sie sich versah hörte man ein paar Mal den Auslöser, auf den ich wie eine Wahnsinnige einhämmerte. Grinsend ließ ich das gute Stück wieder baumeln und antwortete: "Ja.. manchmal vermisse ich Florenz, hier ist alles viel größer und kälter, aber andererseits, Platz für neues schadet doch nie.."
In meiner Stimme schwang ein merkwürdiger unterton mit, halb Trauer halb Glück.

nach oben springen

#68

RE: Auf den Wegen

in Park 27.09.2012 16:09
von Melia Turner • 126 Beiträge

Ich merkte garnicht das hinter mir ein Vogel landete, erst als sie ihre Kamera zückte und Fotos machte, drehte ich mich um und sah ihn, aber dann flog er auch schon weg. "ach nicht schlimm,ist doch schön wenn du das gerne machst und du Spaß daran hast." sagte ich und lächelte sie an. Die zeit hatte ich auch schon einmal gehabt wo ich gerne fotografiert habe, aber jetzt liegt die Kamara irgendwo rum. Ich drehte meinen Kopf kurz zu Seite um etwas nach zu sehen, aber dann hörte ich auch schon das knipsen der Kamara von ihr und drehte mich wieder zu ihr. "du hast mich jetzt nicht fotografiert oder?" fragte ich verwirrt, ich hatte es nicht wirklich mitbekommen. Aber wenn war es auch nicht schlimm für mich, sie hatte sicherlich einen Grund dafür.
"klar es ist hier anders, aber es kann auch etwas gutes bedeuten, hier lernst du neue Leute kennen die du sonst nie getroffen hättest." sagte ich noch auch ihre Worte hin, tja mich hätte sie ja auch fast nicht kennen gelernt wenn ich nur so wie andere nur zu Hause rum sitzen würde.





nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: