#1

Am Strand

in Strand 04.07.2012 14:34
von Katherine Roberts • 513 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 21:11
von Damon Turner • 607 Beiträge

Ich ging zum Strand um dort ein bisschen abzuschalten, nach allem was passiert ist müsste ich mich mal ablenken. Als ich am Strand entlang ging und mir das Meer ansah, fiel mir ein junges Mädchen auf das ich zuvor noch nie gesehen habe.

Ich sah zu ihr rüber, als ich mich entschloss zu ihr rüber zugehen, „ Hey ich bin Damon“, sagte ich und lächelte sie an, als ich ihr gegenüber stand fiel mir auf das sie sehr hübsch ist. Ich wüsste nicht wer sie ist, aber sie war kein gewöhnliches Mädchen das war mir von Anfang an klar.



zuletzt bearbeitet 09.07.2012 21:13 | nach oben springen

#3

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 21:22
von Mia Conner • 86 Beiträge

Als ich am Strand entlang gang wollte ich einfach mal abschalten und mich von dem ganzen Stress erholen, den ich wegen meinem Umzug hatte. Als ich da so lang ging fiel mir ein Man auf. Er sah gar nicht so schlecht aus. Doch was mich störte war, dass er mich ankuckte. Dann kam er auf mich zu und als er dann vor mir stand sagte er:,,Hey ich bin Damon." Ich fand den Namen irgendwie schön aber gleichzeitig auch komisch. Dann sagte ich schnell:,,Hey ich bin Cleo. Was möchtest du?" Nach der Frage musterte ich Damon und bemerkte, dass er gar kein Mensch war. Doch ich wollte ihm es ihm nicht sofort sagen. Also wartete ich ab was er von mir wollte.

zuletzt bearbeitet 11.07.2012 18:24 | nach oben springen

#4

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 21:28
von Damon Turner • 607 Beiträge

Sie sagte, das sie Cleo heißt doch auf irgendeinem Grund glaubte ich ihr das nicht, dann fragte sie mich was ich von ihr wollte und darauf antwortete ich nur, „Ach ich dachte ich begrüße mal den ersten Hybrid den ich hier treffen und das warst du“, ich wüsste zwar nicht wie sie darauf reagiert aber das war mir in dem Moment egal.
Ich sah sie kurz an und dann wieder aufs Meer, das Meer war ganz ruhig es war keine einzige Welle zusehen, was mich ein bisschen wunderte. Ich sah sie wieder an und lächelte leicht und ich war gespannt wie sie auf die Tatsache reagieren wird das ich weiß was sie ist.



nach oben springen

#5

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 21:40
von Mia Conner • 86 Beiträge

Nachdem er mir gesagt hatte, dass er den ersten Hybrid den er trifft begrüßen wollte, war ich erst mal beeindruckt. Denn nicht jeder konnte es so schnell heraus finden. Dann sagte ich:,,Achso! Naja ich weil du ein Vampir bist kann ich dir auch gleich sagen, dass ich nicht Cleo heiße sondern Mia! Und Entschuldigung dass ich dich Angelogen habe." Danach lächelten wir uns an. Ich bemerkte, dass gar kein Wind wehte, was komisch war, denn es weht fast immer Wind am Strand. Schnell schaute ich Damon wieder an und fragte ihn:,,Und was machst du noch so heute?" Gespannt wartete ich auf seine Antwort.

zuletzt bearbeitet 11.07.2012 18:24 | nach oben springen

#6

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 21:49
von Damon Turner • 607 Beiträge

Sie sagte mir dass sie in Wirklichkeit Mia heißt und dass sie weiß dass ich ein Vampir bin, mir war schon klar dass sie das so schnell herausfindet.
„ Ach ich weiß noch gar nicht so genau was ich heute noch so machen will und du?“, antwortete ich auf ihre Frage und grinste, ich sah sie an und sagte, „ ach und Mia passt viel besser zu dir als Cleo und du hast einen sehr schönen Namen“, ich grinste sie an. Einen schönen Namen hatte sie wirklich, ich fragte mich wie viele Wesen hier in dieser Stadt wohl noch sind.
Ich sah wieder aufs Meer, ich habe mir wohl die richtige Stadt ausgesucht, in der ich jetzt erst mal Leben werde. Ich weiß zwar nicht wie lange aber ich werde denke ich eine Weile bleibe, ich sah wieder zu Mia und lächelte.



nach oben springen

#7

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 21:59
von Mia Conner • 86 Beiträge

Nachdem er mir auf meine Frage geantwortet hatte fragte er mich was ich heute noch so mache. Ich sah ihn an und sagte:,,Meine Wohnung aufräumen. Sie sieht sehr schlimm aus." Danach lächelte ich Damon an. Dann meinte er zu mir, dass der Name Mia besser zu mir passt als Cleo. Ich sah ihn an und sagte verlegen:,,Dankeschön. Ich finde deinen Namen auch sehr schön und er passt zu dir."
Nachdem ich auf das Meer gekuckt hatte fragte ich Damon:,,Wie lange wohnst du eigentlich schon hier? Und kennst du noch mehr Wesen außer mir?" Gespannt sah ich ihn an.

zuletzt bearbeitet 11.07.2012 18:24 | nach oben springen

#8

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 22:09
von Damon Turner • 607 Beiträge

Mia fragte mich wie lange ich schon in dieser Stadt lebe und ob ich noch andere Wesen kenne.
„ Ach ich bin erst seit ein paar Wochen hier und wie lange bist du schon hier? Und ja ich kenne drei Urvampire aber mehr Wesen kenne ich noch nicht ich hoffe aber noch ein Paar kennenzulernen und kennst du noch ein paar Wesen?“, fragte ich sie und grinste, ich war gespannt was sie antworten würde und wie viele Wesen wohl in dieser Stadt leben.
Diese Stadt war voller Überraschungen und ich war gespannt was mich noch erwarten würde, ich war zwar noch nicht lange hier aber ich wüsste das ich hier bestimmt viel Spaß haben werde, durch die ganzen verschiedenen Wesen die hier leben. Ich sah zu Mia und grinste sie an.



nach oben springen

#9

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 22:30
von Mia Conner • 86 Beiträge

Nachdem Damon mir verriet, dass er erst seit ein paar Wochen hüber lebt fragte er mich wie lange ich hier schon lebe. ,,Naja um ehrlich zu sein ich lebe erst seit ein paar Tagen hier. Deswegen muss ich auch bald nach Hause um die restlichen Möbel eichtig hin zu stellen."
Nachdem ich dass gesagt hatte sah ich Damon an. Der zu mir sagte, dass er drei Urvampire kennt und hoffte noch mehr Wesen kennen zu lernen. Dabei sah ich ihn an. Urvampire sind doch den Gründerfamilien und sind die Erschaffer aller Vampire. Es gibt bestimmt nicht viele von ihnen und ausgerechnet hier wohnen welche. Ich beschloss sie irgendwann auf zu suchen um mit ihnen zu reden. Dann sagte ich zu Damon:,,Nein leider kenne ich keine anderen Wesen außer dir! Aber ich wurde mich freuen, wenn ich noch mehr kennen lerne."
Danach blickte ich auch meine Armbanduhr. Es war schon 19 Uhr und ich wollte noch meine restlichen Möbel auspacken bevor der Film anfing den ich kucken wollte. Deswegen sagte ich zu Damon:,,Es war echt nett seine Bekanntschaft zu machen und ich hoffe wir sehen uns irgendwann wieder. Doch ich muss jetzt leider gehen. Tschüs bis irgendwann mal. Man trifft sich ja bekanntlich immer mehrmals im leben."
Danach winkte ich ihm zu, drehte mich um und lief nach Hause.

zuletzt bearbeitet 11.07.2012 18:24 | nach oben springen

#10

RE: Am Strand

in Strand 09.07.2012 22:37
von Damon Turner • 607 Beiträge

Mia meinte nach einer weile das sie nachhause muss, noch ein paar Möbel umstellen da sie erst ein paar Tagen in der Stadt lebte.
Ich sah auf meine Uhr und stellte fest, dass es schon 19 Uhr war.
Mia und ich verabschiedeten uns voneinander und als sie weg war, machte ich mich auch auf den Weg nachhause.
Ich hofft Mia wiederzusehen denn sie war sehr nett, aber ich war mir sicher sie wieder zusehen, da man sich ja immer mehrmals im Leben trifft.



nach oben springen

#11

RE: Am Strand

in Strand 10.07.2012 20:12
von Damon Turner • 607 Beiträge

Ich ging am Strand entlang, das Meer war Heute sehr ruhig was mich wunderte denn es war eigentlich sehr windig. Als ich mich vom Meer löste und wieder nach vorne sah, fiel mir auf einmal Rose auf also ging ich zu ihr.
„ Hey Rose“, sagte ich zu ihr als ich bei ihr ankam und grinste, es war eine lange Zeit die ich sie nicht mehr gesehen habe, ich habe sie zwar hier in der Stadt schon getroffen, aber das war nur kurz.
Mir viel wieder auf das sie eigentlich ganz süß ist, ich habe die Zeit die wir damals verbracht haben echt genossen, sie war echt genial, aber das ist Vergangenheit, genau wie meine Liebe zu Bekah.



nach oben springen

#12

RE: Am Strand

in Strand 10.07.2012 20:18
von Rosalie Blackwood • 172 Beiträge

Ich saß am Strand und blickte zum Meer.
Ich träumte wieder mal.
As mich auf einmal jemand ansprach.
Ich drehte mich um und sah Damon.
Und hörte dann seine Worte.
Und sagte dann: hey Damon lang nicht mehr gesehen.
Und lächelte ihn an.
Und deutet ihm sich neben mich zu setzt.
Es hatte sich zu viel verändert mit ihm war es damals eine schöne Zeit gewesen
Aber ich hatte die ganze Zeit nicht wirklich was für ihn empfunden
Ich liebte meinen Ex dafür viel zu sehr
Und heut zu tage war das immer noch dass selbe.

nach oben springen

#13

RE: Am Strand

in Strand 10.07.2012 20:26
von Damon Turner • 607 Beiträge

Sie zeigte mir das ich mich neben sie setzen sollte, also tat ich es ich setzte mich zu ihr in den Sand und sah aufs Meer. Damals habe ich so was immer mit Bekah gemacht und als ich kleiner war mit meinem kleinen Bruder Stefan, ich fragte mich wo er jetzt wohl ist und was er macht.
„Denkst du wieder an deinen Ex den du Verwandelt hast?“ fragte ich sie und sah weiter aufs Meer, mir war damals wie jetzt in diesem Moment bewusst das sie ihn immer noch liebte und dann kam auch schon der Gedanke den ich nicht denken wollte, fühlte Bekah immer noch so wie früher für mich?
Ich war über sie hinweg aber es interessierte mich, ich sah Rose an und lächelte leicht, damals könnte sie mich von Bekah ablenken aber auch nur für einen kurzen Moment. Ich fragte mich ob ich irgendwann ein Mädchen finde das ich mal mehr liebe als wie ich damals Bekah geliebt habe und ob ich sie Verwandeln würde.



nach oben springen

#14

RE: Am Strand

in Strand 10.07.2012 20:36
von Rosalie Blackwood • 172 Beiträge

Ich hörte seine frage.
Und sagte dann: Ja leider ich kann ihn einfach nicht vergessen.
lehnte mich an seine Schulter.
Und blickte ins Meer
Und fragte dann:
Liebst du Bekah noch immer.
sah dich an
und merkte das ich das hätte nicht fragen soll
und sagte dann schuldig:
Entschuldigung das ich dich darauf angesprochen habe.
Und sah dich dann an

zuletzt bearbeitet 10.07.2012 20:45 | nach oben springen

#15

RE: Am Strand

in Strand 10.07.2012 20:46
von Damon Turner • 607 Beiträge

Rose fragte mich ob ich Bekah noch liebe und entschuldigte sich dann weil sie mich drauf angesprochen hat. „ Ich liebe Bekah nicht mehr, ich bin mir nicht mal sicher ob ich sie überhaupt mal geliebt habe“, sagte ich und sah weiter aufs Meer, die frage die mich seit Jahren beschäftigte Liebe ich Bekah noch habe ich sie überhaupt geliebt?
„ Du hast dich bei den C heerledern beworben, du machst da ne gute Figur, ich habe es durch Zufall gesehen“, sagte ich und grinste sie an. „ Ach und ich denke das du ihn irgendwann wieder finden wirst, vielleicht sogar in dieser Stadt“, sagte ich und lächelte leicht, so wie ich Bekah traf und es wie ein Schlag in den Magen war, doch würde ich Stefan wieder treffen ich gab ihm die Schuld an allem, doch er ist gestorben und ein Vampir geworden um mir zu helfen Bekah zu befreien und doch hasste ich ihn.
Und nun tat es mir leid, ich hasste es wenn ich unrecht hatte, besonders wenn es um meinen Bruder ging, ich habe ihm das Leben zur Hölle gemacht kein Wunder das er abgehauen ist und nie wieder kam. Ich sah Rose an und müsste leicht lächeln.



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: