#16

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 18:35
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Wir hatten gemeinsam den Park verlassen gehabt und kamen schließlich vor dem Café an und ich sah mich kurz um. Denn es war wirklich schön hier und es schien auch sehr ruhig zu sein, doch dann betraten wir gemeinsam das Kaffee und ich hörte seine Bestellung. "Ich nehme das Gleiche." Meinte ich nur und dann lauschte ich dem Klang seiner wundervollen Stimme und lächelte. "Soso, also bist du eigentlich frisch hier, wenn du hier auch früher schon einmal gelebt hast." Sprach ich und dann hörte ich ihm weiter aufmerksam zu, doch plötzlich schwieg er. "Was hast du denn schreckliches erfahren?" Fragte ich und hielt einen Moment inne. "Wenn ich fragen darf." Fügte ich noch hinzu und hoffte, dass er mir vertrauen würde, denn ich war im Grunde ein herzensguter Mensch und ja man konnte mir vertrauen, doch wenn man mich hinterging, kam es doppelt und dreifach zurück zu der Person und so sah ich ihn gespannt an. "Du kannst mir vertrauen, ich kann schweigen wie ein Grab." Meinte ich noch und dann sah ich ihn mit großen Augen interessiert an.


nach oben springen

#17

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 18:47
von Matt Walker • 44 Beiträge

Ich hörte den Klang ihrer Stimme zu und dann stellte sie mir auch schon die Frage.
Dann überlegte ich und atmete erstmal tief ein und aus ehe ich mich dazu rang es ihr zu erzählen doch es fiel mir nicht so leicht doch ich erzählte es dann einfach.
"Vor kurzem bin ich einen guten alten Freundin von früher begegnet wir haben uns zufälligerweise getroffen wir sangen erst eine Weile und dann redeten viel und ich erfuhr das ihre Schwester und meine beste Freundin bei einen Autofall wo sie eine Brücke untergefallen sind das sie dort gestorben ist und ihre Schwester meinte das sie sich nicht mal bei ihrer Schwester mehr entschuldigen konnte das sie sich gestritten hatten im Auto!"meinte ich traurig zu ihr.
Dann bekamen wir unseren Eiskaffee und ich trank erstmal einen Schluck davon und schaute sie dann wieder an.


zuletzt bearbeitet 07.09.2012 18:48 | nach oben springen

#18

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 18:53
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Nachdem ich gesehen hatte, wie er tief ein und ausgeatmet hatte, sprach er schließlich los und ich hörte ihm aufmerksam zu und dann sah ich seinen traurigen Blick und spürte die Trauer in seiner Stimme. "Das tut mir leid." Sprach ich und stand dann auf und ging zu ihm rüber und nahm ihn einfach in den Arm, denn ich war nun einmal ein mitfühlender Mensch und so etwas tat mir leid. "Mein herzliches Beileid." Fügte ich noch hinzu und löste mich dann wieder von ihm, doch hockte ich mich vor ihm hin. "Ich kann verstehen, dass du das nicht gleich erzählen wolltest und hätte ich gewusst, was es ist, hätte ich wahrscheinlich auch nicht danach gefragt, denn ich wollte wirklich keine Wunden aufreißen." Versicherte ich ihm und legte meine Hand auf seine Schulter und sah ihm dann in die Augen, bevor ich mich wieder aufrichtete und zu meinem Platz ging und dann auch einen Schluck von meinem Eiskaffee trank und wieder zu ihm rüber sah und dann einfach nach seiner Hand griff. "Aber das Leben geht weiter, egal wie schwer es ist und egal was für Schicksale uns treffen, wir müssen stark sein und das Leben weiterführen, ich habe auch schon viele Menschen verloren, die mir wichtig waren." Gestand ich nun und sah ihn noch immer mitfühlend an.


nach oben springen

#19

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 19:01
von Matt Walker • 44 Beiträge

Ich hörte ihre Worte und dann stand sie auch schon auf und kam zu mir rüber und nahm mich in ihren Arm.
"Dankeschön,Sammy!"sagte ich und genoss ihre Umarmung sichtlich. Sie löste sich dann von mir und hockte sich vor mir hin.
"Es ist schon okay,du konntest es ja auch nicht wissen!"meinte ich.
Sie legte dann ihre Hand auf meine Schulter und sah mir in meine Augen und ich schaute ebenfalls in ihre.
Dann richtete sie sich auf und setzte sich wieder an ihren Platz hin und trank etwas von ihrem Eiskaffee und sah dann wieder zu mir rüber und griff nach meiner Hand.
"Ja,ich weiß igentwann lässt der Schmerz nach und es wird einfacher für einen sein!"meinte ich und schaute immer noch in ihre Augen die mich mitfühlend anschauten.


nach oben springen

#20

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 20:21
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Seine Worte vernahm ich und sah ihn weiter an. "Genau, und bis zur Hochzeit ist alles wieder gut." Munterte ich ihn auf und lächelte dann liebevoll. "Magst du mir noch etwas von dir erzählen, was vielleicht nicht so traurig ist?" Fragte ich und sah ihn gespannt an, denn er interessierte mich doch sehr, auch wenn ich ihn nicht kannte oder sonst was, so war er für mich doch mehr als geheimnisvoll auf irgendeine Weise, die ich nicht beschreiben konnte, doch seine Hände waren warm und dies erleichterte mich, denn so konnte er kein Blutsauger sein. Wieder kam ein Lächeln über meine Lippen bei dem Gedanken, denn ich hatte zwar nichts gegen Vampire, doch waren sie mir teilweise mehr als unheimlich.


nach oben springen

#21

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 20:45
von Matt Walker • 44 Beiträge

"Ich weiß nur noch nicht ob ich überhaupt mal heirate!"sagte ich ehrlich zu ihr und lächelte ein wenig.
"Eine traurige Sache gibt es noch aber du kannst mich gerne ausfragen!"sagte ich und war ein wenig nervös.
Ihr spürte ihre warmen Hände auf meinen und genoss ihre Berührung und ich spürte das sie etwas anderes war als ich ein anderes Wesen ein Vampir war sie zum Glück nicht solche Wesen waren wir fremd und ich wusste auch nicht ob ich mal einem blutgierigen Vampir begegnen wollte oder nicht aber es wäre bestimmt auch interessant mal einen anzutreffen.
Ich schaute sie dann an und lächelte.


nach oben springen

#22

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 20:51
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Bei seinen Worten konnte ich mir ein Lächeln nicht verkneifen und so lachte ich. "Soso, ach, wenn dir Richtige kommt, wirst du es schon merken und sehen, dass du diese Frau dann auch heiraten möchtest. " Erwiderte ich und schon erklangen die nächsten Worte. "Oh, was gibt es denn noch Trauriges?" Fragte ich ihn nun besorgt und fühlte, wie er meine Nähe genoss, doch dann zog ich meine Hände weg und trank wieder einen Schluck von meinem Eiskaffee. °Das war keine Gute Idee.° Ging es mir nur durch den Kopf, denn mit Sicherheit spürte er, dass ich anders war, weil ich doch irgendwo ein Auge auf ihn geworfen hatte und das spürte man mir sofort an, weil ich immer sehr warme Hände bekam und das war gerade alles andere als förderlich, einem Fremden kund zu tun, dass man auf ihn stand und das käme in dieser Situation sicherlich auch nicht so prickelnd an. Als er mich dann wieder ansah und mir ein süßes Lächeln schenkte, erwiderte ich dieses und konnte dann doch nicht anders und griff wieder nach seinen Händen. "Wie stellst du dir denn deine Zukünftige vor, sofern du gerade nicht in festen Händen bist, ansonsten kannst du mir auch gerne erzählen, wie deine Freundin so ist." Sprach ich mit einem Lächeln und sah ihn einfach nur an und wartete gespannt auf seine Antwort.


nach oben springen

#23

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 21:13
von Matt Walker • 44 Beiträge

Ich hörte dann wie sie ein wenig lachte.
"Ja,könnte gut möglich sein!"sagte ich.
"Als ich mich entschied wieder hierher zu kommen wollten meine Eltern nicht wieder zurück und haben mich in Stich gelassen!"sagte ich dann zu ihr. Sie nahm dann erstmal ihre Hand weg und trank erneut etwas ehe sie sich dann doch dafür entschied sie wieder zu ergreifen. Sie schenkte mir dann ein süßes Lächeln und dann hörte ich ihre Frage die sehr interessant klang für mich.
"Ich bin nicht in festen Händen!"gab ich zu und wurde ein wenig rot dabei.
"Sie sollte für mich da sein wenn es mir schlecht geht,ich sollte mir ihr lachen,singen und über alles Reden können!"sagte ich lächelnd zu ihr.
"Wie stellst du dir deinen perfekten Traummann vor?"fragte ich sie dann und grinste sie dabei an.


nach oben springen

#24

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 21:30
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Aufmerksam lauscht sie dem Klang seiner doch lieblichen Stimme und als er dann meinte, dass er nicht in festen Händen sei, so schmunzelte ich und lief womöglich rot an oder auch nicht, aber meine Hände wurden kochend heiß, was damit zu tun hatte, dass ich ihn mehr als anziehend empfand und dann überlegte ich kurz, bevor ich wieder zu ihm sprach. "Deine Eltern kommen sicherlich noch nach oder sie haben einfach mit ihrem alten Leben abgeschlossen, aber hey komm, du hast jetzt mich." Meinte ich lächelnd und aufmunternd zu ihm, bevor seine Frage durch meine Ohren hallte. "Um ehrlich zu sein, ich habe keine genauen Vorstellungen, doch sollte er auf jeden Fall treu und liebevoll sollte er auch sein, aber dennoch sollte man mit ihm viel Spaß haben können, jedoch auch ernste Gespräche führen können." Sprach ich und dann lächelte ich. "Singen ist immer gut, das macht meistens gute Laune, vor allem Karaoke." Fügte ich noch hinzu und dann strich ich mir meine Haare mit der noch freien Hand hinters Ohr, denn ich wollte auf gar keinen Fall seine Hände loslassen, auch wenn er womöglich gerade dachte, was für eine durchgeknallte Frau, aber das war mir gerade mehr als gleichgültig, denn er war einfach süß und so schenkte ich ihm erneut ein liebliches und süßes Lächeln. "Falls es dich beruhigt, ich bin auch alleine hier." Meinte ich nur noch und trank dann wieder einen Schluck, während ich auf seine Reaktion wartete.


nach oben springen

#25

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 07.09.2012 21:44
von Matt Walker • 44 Beiträge

Sie schmunzelte dann und lief ein wenig rot an.
Ihre Hände wurden ziemlich heiß aber das störte mich nicht.
"Wieso,habe ich dich?"fragte ich sie ein wenig verwirrt von ihren Worten her.
"Okay,nicht jeder hat eben eine Vorstellung aber das ist auch okay so denn jeder Mensch ist auf seine Art einzigartig!"sagte ich.
"Ja,Singen ist sehr schön!"sagte ich.
Sie strich dann ihre Haare hinter ihr Ohr aber machte das mit ihrer freien Hand.
Dann schenkte sie mir erneut ein liebliches und süßes Lächeln.
"Oh,okay ich habe die Entscheidung meiner Eltern auch so hin genommen"sagte ich.
"Gehst du noch zur Schule?"fragte ich sie dann.
"Hast du Geschwister?"fragte ich.
"Also ich bin fertig mit der Schule und jobbe als Barkeeper und wenn ich dann in dieser Bar arbeite singe ich auch sehr gerne auf der Bühne denn Singen gehört zu meinem Leben einfach dazu!"sagte ich lächelnd.
"Ich bin Einzelkind!"meinte ich dann noch grinsend zu ihr.


nach oben springen

#26

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 08.09.2012 09:34
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Irgendwie hatte ich damit gerechnet, dass diese Frage kam und musste nun eine gute Erklärung finden, bevor ich ihm darauf antwortete. "Ach, das war nur so dahin geredet, dass du ja jetzt mich kennen gelernt hast und ich dich und ja, ach nur einfaches Geschwätz. Vergess es am besten gleich wieder." Meinte ich nur nebenher, denn es war gerade alles andere als gut, so etwas zu ihm zu sagen und so schluckte ich schwer und dann erklangen seine nächsten Worte. "Damit hast du wohl recht, aber ist doch super, dass jeder Mensch einzigartig ist und sonst wäre es doch langweilig." Sprach ich und schon erklangen seine Frage. "Nun ja, eigentlich geh ich auch nicht mehr zur Schule, noch nicht, aber was solls. Geschwister habe ich keine." Kam es mir über die Lippen und dann sah ich ihn weiter an. "Soso, das heißt also, ich muss bloß in die Bar gehen, wenn ich dich sehen will." Meinte ich, denn ja, ich fand diesen Kerl einzigartig, sogar mehr als das, denn er war besonders und hatte etwas an sich, was mir mächtig den Kopf verdrehte, doch das konnte ich ihm ja schlecht sagen, wie würde es denn bitte aussehen, wenn ich ihn so eben erst kennen gelernt hatte und ihm dann so etwas an den Kopf knallen würde. Doch als meine Hände noch heißer wurden, zog ich diese schnellstens weg, denn dies könnte ihm doch mehr als komisch vorkommen und so sah ich ihn weiter an und lächelte ihn wieder an, nachdem ich einen Schluck von meinem Eiskaffee genommen hatte.


nach oben springen

#27

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 08.09.2012 21:24
von Matt Walker • 44 Beiträge

"Okay,ich werde es wieder vergessen!"sagte ich zu ihr.
Ich hörte ihr weiter gespannt zu.
"Ja,sonst wäre es langweilig wenn nicht jeder Mensch einzigartig wäre!"sagte ich grinsend zu ihr.
"Ja,genau das heißt es und dann werde ich dich natürlich sofort bedienen kommen man findet mich aber auch auf Bühnen also findest du mich an zwei Orten!"sagte ich.
Dann merkte ich wie ihre Hände noch heißer wurden und sie sie schließlich weg nahm und meine Hände somit los ließ.
Ich trank dann auch etwas von meinen Eiskaffee.
Ich holte dann ein Zettel raus und schrieb meine Handynummer darauf.
Dann steckte ich sie hier zu und lächelte sie an.
"Meine Handynummer,falls du mich mal öfters mal sehen möchtest!"sagte ich grinsend zu ihr.
"Ich muss meine mein Haus noch einrichten!"gab ich zu und lächelte sie an und schaute in ihre Augen.


nach oben springen

#28

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 09.09.2012 18:48
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Ich lauschte dem Klang seiner Stimme und ja, sie war zauberhaft, dennoch war es komisch, zuvor war es mir nie geschehen, dass ich mich auf den ersten Blick in jemanden verlieben könnte, doch jetzt schien es bald so, dass Matt etwas an sich hatte, was mir den Verstand und die Sinne raubte und dann sah ich auch schon, wie er einen Zettel aus der Tasche holte und seine Nummer rauf schrieb. Ich lächelte und steckte sie ein. "Dankeschön." Meinte ich und nahm dann die Serviette und schrieb ihm auch die Meine auf und gab sie ihm. "Hier, gilt für dich ebenso." Kam es mir lächelnd über die Lippen und schon vernahm ich die nächsten Worte. "Ich kann dir ja helfen, wenn du magst." reagierte ich nur und wieder huschte ein Lächeln über meine Lippen und schon trank ich wieder einen Schluck von meinem Eiskaffee und stellte diesen dann wieder auf den Tisch und wandte den Blick für einen kurzen Moment von ihm ab, denn ich wollte nur ungerne sagen, wie es mir gerade in diesem Moment ging, denn es war komisch und ich konnte es mir selbst nicht erklären, doch war es schön, diese Gefühl zu verspüren und trotzdem war es mir unheimlich, denn wieso ihn und wieso so plötzlich und alles, es war einfach nur höchst merkwürdig. Gespannt sah ich wieder zu Matt und wartete auf seine Antwort.


nach oben springen

#29

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 10.09.2012 16:43
von Matt Walker • 44 Beiträge

Sie lächelte mich an als ich ihr meine Handynummer gab sie steckte sie dann ein und bedankte sich bei mir.
"Bitteschön,Sammy!"sagte ich und lächelte sie an.
Dann sah ich das sie eine Serviette nahm und da ihre Nummer rauf schrieb und sie mir gab. Ich steckte ihre Nummer ein und bedankte mich bei ihr. "Dankeschön,Sammy!"meinte ich und lächelte erneut.
"Das wäre sehr lieb wenn du wir helfen würdest!"sagte ich und grinste ein wenig.
Sie trank etwas von ihren Eiskaffee und ich trank auch erneut etwas. Dann fragte ich sie etwas.
"Was möchtest du als nächtes sehen?"fragte ich sie dann und schaute sie bei meinen Worten wieder an.


nach oben springen

#30

RE: Café da la Creme

in Innenstadt 10.09.2012 16:48
von Samantha Baker • 26 Beiträge

Ich lächelte, als ich seine liebliche Stimme vernahm und seine Worte durch meine Ohren hallten und dann nickte ich. "Klar, gerne, warum nicht. Wenn du das möchtest." Meinte ich und dann lauschte ich seiner Frage und überlegte einen Moment. "Ich weiß nicht, was ist denn hier noch so sehenswert Matt?" Fragte ich ihn, denn ich hatte ja gar keine Ahnung, was es hier gab und wo ich mich hier überhaupt so wirklich befand, schließlich war ich erst seit kurzem hier und da kannte ich mich ihr in keinster Weise aus und dessen war ich mir mehr als sich und nachdem meine Hände wieder etwas abgekühlt waren, war ich erleichtert und schenkte ihm ein süßes Lächeln. "Kannst mir ja dein Heim zeigen, denn können wir vielleicht schon etwas weiter machen, damit du dich hier bald pudelwohl fühlst." Schlag ich dann vor und strich mir eine Strähne aus dem Gesicht, welche mir ins Gesicht gefallen war und dann trank ich meine Eiskaffee aus und es kam auch schon die Kellnerin vorbei und ich forderte sie auf, dass wir gerne bezahlen wollten und schon verschwand sie um die Rechnung zu holen, die sie kurze Zeit später wieder brachte und ich legte meinen Anteil hin und sah dann mit einem lieblichen Lächeln zu ihm.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Rosalie Blackwood