#1

Einkaufsstraße

in Innenstadt 04.07.2012 14:18
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

...





nach oben springen

#2

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 12:28
von Avery Shepherd (gelöscht)
avatar

ich war vor einigen Minuten in New Orleans angekommen. Nachdem ich erfahren hatte, dass meine Schwester hier war, hatte ich mich sofort auf den Weg gemacht. Wie hieß sie nochmal? Gilbert... Ich lief durch die Stadt. Ich hatte das Gefühl hier vollkommen falsch zu sein, aber irgendwo musste man doch anfangen zu suchen..
Mir war ziemlich warm, weshlab ich meine Jacke auszog. In der Hand hielt ich die ganze Zeit das Foto meiner verschollenen Schwester. Es schien ziemlich aussichtslos zu sein, also blieb ich einfach am Rand der Straße stehen und überlegte mir etwas neues.

nach oben springen

#3

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 12:37
von Santana Gilbert • 95 Beiträge

Ich wollte wach werden und ging dann einfach einwenig nach draußen. Ich überlegte kurz was ich machen sollte, vielleicht shoppen, da wurde ich immer wach. Mir begegneten viele leute die ich kannte, sie begrüßten mich und gingen dann weiter. Ich wunderte mich das ich so viele kannte, aber das wahr klar, ich war ja beim cheerleding und da waren die meisten bei den spielen und sahen mich.
Ich nahm mein Handy raus und schrieb eine SMS. Ich packte das Handy dann wieder weg und sah mich um. Mir kam ein Mädchen entgegen, ich schätzte sie sei 11 oder 12 Jahre alt. Ich lächelte vor mich und und sah sie an, sie wahr wohl neu hier.




nach oben springen

#4

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 12:40
von Avery Shepherd (gelöscht)
avatar

Ich bemerkte das Mädchen erst garnicht, doch als sie mich anlächelte starrte ich auf das Foto in meiner Hand und lächelte. ich rannte auf sie zu und umarmte sie. Sie musste mich wahrscheinlich für verrückt halten, aber das war mir egal. "bist du Santana Gilbert? sag mir, dass du sie bist" Ich war so aufgeregt, ich kippte beinah um. ich hatte meine Schwester gerfunden... jedenfalls dachte ich das. Ich war mir sicher.
Ich sah sie grinsend an. "Ich bin Avery Shepherd" sagte ich lächelnd. Das sagte ihr vielleicht nichts, aber ich würde ihr schon alles erklären.

nach oben springen

#5

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 12:46
von Santana Gilbert • 95 Beiträge

Das Mädchen guckte auf ihr Bild und rannte auf mich zu. Sie umarmte mich, ich wusste nicht warum. Ich sah sie verwirrt an, als sie dann fragte ob Santana gilbert währ, nickte ich. "ja bin ich warum willst du das wissen?" fragte ich dann. Ich wusste immer Boch nicht warum sie das gemacht hat, irgendwie war sie einwenig verrück, es konnte ja auch sein das ich das nicht war und sie umarmt einfach Leute. "schön dich kennen zu lernen, aber kennen wir uns?" fragte ich und versuchte einwenig zu lächeln. Ihr name kam mir überhaupt nicht bekannt vor.




nach oben springen

#6

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 12:51
von Avery Shepherd (gelöscht)
avatar

Mir lief eine kleine Träne über die Wange und ich wischte sie weg. Niemand konnte beschrieben, was grade in mir vorging. Ich hätte schreien können vor Glück. "endlich hab ich dich gefunden" sagte ich leise. ich war so froh in die Stadt gekommen zu sein.
Ich hörte ihre Frage und lächelte. "aber nicht ausrasten, aj?" ich sah sie abwartend an. "ich bin deine Schwester". ich wusste, dass sie mir nicht glauben würde. "Deine Eltern sind bei einem Flugzeugabsturz gestorben, oder? Als du 6 warst... Ich bin deine Schwester, Santana"

nach oben springen

#7

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 14:14
von Santana Gilbert • 95 Beiträge

"okay ich raste schon nicht aus..." meinte ich und sah sie abwartend an, was würd sie jetzt sagen? Als sie dann sagte das sie meine Schwester sei, musste ich Grinsen."wirklich? Und warum weiß ich davon nichts?" fragte ich sie. Es währ ja schön wenn sie meine Schwester währe, aber warum wusste ich das dann nicht. Ich hörte ihre Worte und sah sie mit großen Augen an," ja sind sie, ja an meinem 6. Geburtstag." sagte ich und wusste nicht was ich darauf noch sagen sollte. Sie war dann doch meine Schwester, aber warum wusste ich davon nichts.... Ich fing an zu Lächeln und umarmte sie dann.




nach oben springen

#8

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 14:29
von Avery Shepherd (gelöscht)
avatar

Ich lächelte. "Adoption" sagte ich laut heraus. Nur dieses eine Wort. ich hoffte, dass sie mir glauben würde.
Als ich bestätigt kriegte, was ich längst wusste, musste ich breit grinsen. "siehst du? Ich hab rausgekriegt, dass du hier wohnst.. deshalb hab ich dich gesucht.." ich spürte ihre Umarmung und erwiederte diese. "du glaubst mir also? " ich war froh, dass es so einfach ging. Riesige Lust auf Diskussionen und Streitereien hatte ich wirklich nicht. Da war mir die schnelle variante doch viel lieber.

nach oben springen

#9

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 14:39
von Santana Gilbert • 95 Beiträge

Ich hörte was sie sagte und war erstaunt." adoptiert?! Meine, Sorry ich meine unsere Eltern haben dich abgegeben?" fragte ich. Ich konnte das nicht fassen, sie hatten immer davon geredet, wenn sie noch ein Kind bekommen werden sie es nicht abgeben. Sie hielten davon nichts und dann Taten sie dass und ich wusste davon nochnicht mals etwas.
"du wusstest das du eine Schwester hast und hast dich auf die suche begeben? Das find ich echt toll..." sagte ich und lächelte sie an. Sie sah einwenig so aus wie unser Vater, naja unsere mum sah mir sehr ähnlich, fast schon zu ähnlich. Aber sie hatte auch etwas von unserer mum.




nach oben springen

#10

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 14:46
von Avery Shepherd (gelöscht)
avatar

"ja, ich heiße jetzt Shepherd.. aber eigentlich gehöre ich zu dir" ich lächelte. Ich war damals noch ganz klein gewesen, weshalb ich mich an garnichts erinnern konnte. "Ich war damals so klein, dass ich garncihts weiß, also fragst du eindeutig die falsche"
"ja, meine 'eltern'" Ich machte mit den Fingern Anführungszeichen. "haben mir vor 3 Tagen davon erzählt. Dann bin ich abgehauen. Ich glaube sie suchen mich, aber ich kann schon alleine auf mich aufpassen". Ich sah mich um. "Ich bin erst vor 10 Minuten angekommen. Ehrlich gesagt wusste ich garnicht wo ich suchen soll... Ich hab so ein Glück, dass du hier warst"

nach oben springen

#11

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 15.08.2012 15:08
von Santana Gilbert • 95 Beiträge

"stimmt auch wieder, ich war nur verwirrt, sie haben immer gesagt sie halten nichts davon ihr Kind abzugeben." sagte ich und sah sie an.
"das sie nicht deine richtigen Eltern sind? Aber ich würde mir auch sorgen machen wenn du einfach abhauen würdest, dir kann ja sonst was passiert sein." meinte ich und lächelte leicht. "das ist aber noch nicht lange, soll ich dir alles zeigen? Ich wollte wah werden ich hab heute schlecht geschlafen sonst währ ich auch nicht hier gewehesen." sagte ich und sah sie weiterhin Lächeln an.




nach oben springen

#12

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 16.08.2012 22:16
von Lea Price • 9 Beiträge

Ich schlenderte gedankenlos durch die Straße wobei ich mal da und mal dort hinnein schaute. Doch einen Laden der mich wirklich interessierte war nicht dabei. Die ganze Zeit über hing ich an dem Gedanken wie ich meiner Familie alles erklären sollte oder ob ich es meiner Familie erzählen sollte? Was ist wenn sie mich dann nicht mehr liebten und mich verabscheuten, weil ich ein Vampir bin!
Als ich so durch die Straßen ging schaute ich mir alles an. Es hatte sich nichts verändert seit dem ich von hier fort gegangen war. Dann schaute ich mir die Menschen auf der Straße an. Erstaunt und gleichzeitig erschrocken schaute ich eine Person an die mir sehr bekannt vor kam. Ich schaute genau hin und war mir sicher, dass es Santana war.
Nun musste ich eine Entscheidung fällen. Es gab nur 2 Entscheidungen entweder ich drehte mich um und würde mich abhauen oder ich würde zu ihr gehen und ihr alles erklären.
Ich konnte mich schnell entscheiden! Ich entschied mich für die 2. Lösung und ging langsam auf San zu. Es war schwierig für mich da ich Angst hatte sie würde mich nicht mehr respektieren und angst vor mir hätte.
Doch ich ging auf sie zu bis ich vor ihr stand. ,,Hey Santana! Wie geht es dir?"
Ich wollte nicht sofort meine ganze Geschichte erzählen, da noch ein Mädchen dort stand!






nach oben springen

#13

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 17.08.2012 08:29
von Santana Gilbert • 95 Beiträge

Ich redete immer noch mit meiner keinen schwester, als mich plötzlich jemand ansprach. Die stimmte kam mir sofort bekannt vor, aber das konnte nicht sein. Ich drehte mich um und sah Lea vor mir stehen, konnte ich irgendwie Sachen und Leute aus der Vergangenheit sehnen. Ich sah sie an und wusste nicht was ich sagen sollte, sie war doch tot, dachten zumindest alle.
"Hey... Lea, mir gehts gut... Naja bis gerade jetzt weiß ich garnichts mehr, und wie gehst dir?" fragte ich dann doch irgendwann. Lea war wieder da und die einzige Erklärung dafür war das sie ein Vampir oder ein Geist war, ich währ da ja nie drauf gekommen aber es konnte ja möglich sein. Seit dem ich das von kol gehört hab war mir nichts mehr so wirklich sicher, hatte ich recht oder nicht.




nach oben springen

#14

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 17.08.2012 11:15
von Lea Price • 9 Beiträge

Dort stand ich nun! Ich Lea die von allen für tot gehalten wird. Es war ziemlich komisch für mich. Zwar versuchte ich ganz ruhig zu bleiben, doch es gelang mir nicht ganz. Und als Santana mich ankuckte wusste ich erst genau wie sehr ich alle vermisst hatte. Doch nun stand ich hier und wusste nicht was ich sagen sollte. Denn ich konnte ja nicht einfach sagen, ich bin ein Vampir und nun wieder zurück gekehrt. Wusste sie überhaupt etwas von Vampiren? Was ist wenn sie nichts davon wusste und ich es ihr dann sagte und sie mir nicht glaubte und denkt ich sei nicht wirklich da.
Dann fing San an zu reden. Offenbar wusste sie genau so wenig wie ich was sie sagen sollte und wie sie auf der ganzen Situation reagieren sollte. Sie meinte sie wüsste jetzt nicht mehr genau wie sie sich fühlte und fragte mich wie es mich geht.
,,Mir geht es eigentlich sehr gut! Es ist einfach immer noch komisch für mich wieder zu leben nachdem ich gestorben bin! Und jetzt bin ich ein... ein Vampir." Die Worte sprudelten nur so aus mir heraus bei den letzten Worten sprach ich zwar etwas leiser so das es nur San hören konnte. Und für diesen Moment hatte ich keine bedenken mehr. Doch danach war mir erst richtig bewusste was ich gesagt hatte und hatte nun die bedenken, dass sie mich nun verabscheute da ich ihr gesagt hatte was ich bin.






nach oben springen

#15

RE: Einkaufsstraße

in Innenstadt 17.08.2012 11:50
von Santana Gilbert • 95 Beiträge

Ich wusste immer noch nicht wie ich auf Lea reagieren sollte, als sie dann sagte das es ihr gut ging und sie ein Vampir sei, wusste ich sofort das meine Vermutung stimmte. Ich umarmte sie fest und sagte ich ihn dann ins ohr "ich hab mir schon gedacht das du ein Vampir bist. Keine Sorge ich kenn schon welche. Ich hab dich vermisst." mir lief eine träne über mein Gesicht, was Lea zum Glück nicht sah. Sie ist und bleibt für mich wie eine Schwester und das würde sich nicht ändern auch wenn sie ein Vampir war. Ich sah kurz zu meiner kleinen Schwester. "ach Lea, das ist meine kleine Schwester Avery , ja ich wusste auch nicht das ich eine hab aber sie ist es." meinte ich und grinste. Ich konnte es nicht fassen, jetzt hatte ich meine kleine schwester und Lea wieder zurück.




zuletzt bearbeitet 17.08.2012 11:50 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: