#1

Gassen

in Park 23.08.2012 16:45
von Katherine Roberts • 513 Beiträge

...





nach oben springen

#2

RE: Gassen

in Park 23.08.2012 16:58
von Danny Carter • 12 Beiträge

Wie ich nun mal war, streifte ich durch die Gassen, um mein Verlangen nach Blut zu stillen.
Es war meine erste Nacht in New Orleans und um mich einzuleben, ging ich gleich auf die Jagd.
Mit meinen geschärften Sinnen, lauschte ich nach menschlichem Leben, vergebens.
Für mich war es ungewöhnlich, da ich hörte, dass in der Stadt viel los war.
Aber vielleicht wussten die Leute hier über Wesen, wie mich bescheid, und waren deshalb so vorsichtig.
Jedenfalls, musste ich woanders nach meiner Beute suchen.
Doch gerade als ich verschwinden wollte und mich umdrehte, stand ein junges Mädchen vor mir, das mich selbstsicher musterte.
Ich sah sie von oben bis unten an, hob die Augenbraue, und lächelte sie dann vergnügt an.
Sie war schlank und wunderhübsch. Genau mein Typ.
Geschmeidig ging ich ein Schritt auf sie zu, nahm ihre Hand und küsste dann die Oberfläche.
,, Ich bin Danny. Dürfte ich deinen Namen erfahren? ´´ , fragte ich sie fröhlich, bevor ich sie wieder charmant anlächelte.


nach oben springen

#3

RE: Gassen

in Park 23.08.2012 17:48
von Annabel Cates (gelöscht)
avatar

Da Annabel heute ihren ersten Tag in dieser Stadt hatte wollte sie sich hier etwas umschauen. Damit sie wusste wenn es soweit war wo sie jagen gehen konnte.
Gedankenlos und ohne ein bestimmtes Ziel streifte sie so durch die Gassen. Ein paar Menschen kamen ihr entgegen, doch sie war immoment nicht sonderlich durstig. Deshalb machte sie sich keine müche die Leute zu beachten. Nach und nach wurde es immer dunkler, doch es störte Annabel nicht sie war ein Vampir und hatte dardurch bestimmte Fähigkeinten.
Plötzlich hörte Annabel etwas und kuckte sich um. Zu erst sah sie niemanden, doch als sie dann in eine Gasse schaute sah sie einen Mann. Sie merkte sofort das es kein Mensch sondern ein Vampir war.
Nun stand sie da und mussterte den Vampir selbstsicher. Dann bemerkte der Vampir Annabel und kam langsam auf sie zu. Er nahm ihre Hand und küsste sie. Dannach stellte er sich vor und fragte nach ihrem Namen. Viele Typen fanden Annabel atraktiv was sie ab und zu nervte aber vor allem mochte sie Typen nich die sich für etwas besseres halten als der Rest. Naja der Typ namens Danny der ihr gegenüber stand war zum Teil so ein Typ den sie nicht mochte. Aber nur zum Teil.
,,Ich bin Annabel. Kannst mich aber auch einfach nur Anna nennen." Nach einer kleinen Pause fing sie wieder an zu reden.
,,Also Danny kann ich dir irgendwie helfen oder möchtest du etwas von mir? Da du mich einfach so angesprochen hast. Ansonsten kannst du deinen Weg gehen und dir Beute suchen und ich gehe meinen Weg und kucke mir noch etwas die Wege an!" Dabei sah Annabel Danny an.
So war sie halt, eine eiskalte Killerbraut! Sie öffnete sich nicht außer wenn sie wusste das sie jemanden vertrauen kann. Denn nach ihrer Meinung ist es so, wer sich nicht öffnet der kann nicht verletzt werden. Und das Lebensmotto zog sie auch durch, denn sie hatte schon viel schlimmes in ihrem Leben erleben müssen.

nach oben springen

#4

RE: Gassen

in Park 23.08.2012 18:38
von Danny Carter • 12 Beiträge

Ich vernahm ihre Worte und war sichtlich überrascht.
'' Anna, also... '' , sagte ich immer noch lächelnd.
'' Süß, wie du dich aufführst. Wirklich, echt super. Doch wie wäre es, wenn wir uns zusammen die Wege ansehen oder du gehst mit mir etwas trinken, einen Drink, meine ich. Na? ''
Sie zögerte ein wenig.
'' Komm schon, wirst du nicht bereuen! '' , versprach ich ihr.
Einen Drink konnte ich auch mal wieder vertragen, aber besser wäre es mit einer Begleitung.


nach oben springen

#5

RE: Gassen

in Park 24.08.2012 15:27
von Annabel Cates (gelöscht)
avatar

Annabel sah Danny an, der ihr den Vorschlag machte mit ihm einen Drink zu trinken oder sich gemeinsam die Wege anzusehen.
Sie sah ihn an und überlegte ob sie dieses Angebot annehmen sollte oder lieber nicht. Doch sie dachte sich etwas trinken zu gehen ist ja nicht schlimm und vielleicht ist der Typ ja garnicht ein so großer Schleimer
,,Dann las uns was trinken gehen!"
Sie lächelte ihn an nahm seine Hand und zog ihn die ersten paar Meter hinter sich her. Doch als er sich wieder gefangen hatte war er schneller als sie und holte sie schnell ein. Die beiden gingen dann durch die Gassen und machten sich auf den Weg zur Bar, die etwas weiter entfernt von den Gassen lag.

nach oben springen

#6

RE: Gassen

in Park 25.08.2012 22:31
von Danny Carter • 12 Beiträge

Wie ich mir gedacht hatte, sagte Anna zu, bevor sie mich an lächelte.
Dann machten wir uns beide auf den Weg in die Bar.
Es war wie ein Wettlauf, einmal hatte sie mich überholt, und einmal ich. Immer stand es unentschieden.

>> Bar


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ashley Grey
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 334 Themen und 6852 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: